Neuigkeiten aus Industrie, Forschung und Wissenschaft

Drinktec 2022 - Besuchen sie uns in München - Halle B3, Stand 357

15.07.2022

Besuchen Sie uns auf der Drinktec vom 12. bis 16. September in München.

Wir befinden uns in Halle B3, Stand 357 und freuen uns auf Ihren Besuch.


Dausch Technologies jetzt zertifizierter Lieferant von Roche!

27.10.2021

Seit heute sind wir zertifizierter Lieferant der F. Hoffmann-La Roche Ltd. Nach langer Vorbereitung der Auditierung, der Einführung eines internen Qualitätsmanagements und vielen Schulungen haben wir unser Ziel erreicht! Es war ein weiterer wichtiger Meilenstein zur Marktetablierung unseres Systems CleanGuard zur Cleaning Validation im Pharma-Bereich und ein Highlight in der Zusammenarbeit mit unserem Partner Roche.

ZIM Projekt "DTMultimodal" - Zwischenbericht

21.04.2020

spektren.png

Im Zwischenbericht zum ZIM Projekt "DTMultimodal" - Entwicklung einer online Qualitätskontrolle von opaken Erfrischungsgetränken durch multimodale Spektroskopie wurde der Zwischenbericht eingereicht und die bisher erreichten Meilensteine dargestellt.

mehr lesen

Drinktec 2022 - Besuchen sie uns in München - Halle B3, Stand 357

15.07.2022

Besuchen Sie uns auf der Drinktec vom 12. bis 16. September in München.

Wir befinden uns in Halle B3, Stand 357 und freuen uns auf Ihren Besuch.




Drinktec 2022 - Besuchen sie uns in München - Halle B3, Stand 357: Drinktec 2022

ZIM Projekt "DTMultimodal" - Entwicklung einer online Qualitätskontrolle von opaken Erfrischungsgetränken durch multimodale Spektroskopie

01.05.2019

Bewilligung des Forschungsprojektes DTMultimodal als Kooperation zwischen Dausch Technologies, der Hochschule Reutlingen (AG Process Analysis & Technology) und des Instituts für Lasertechnologien in der Medizin an der Universität Ulm.

mehr lesen

EBC 2017, Ljubljana

24.05.2017

Der Kongress der European Brewery Convention (EBC) fand 2017 vom 14. bis 18.Mai in Ljubljana/Slowenien statt. Bei bestem Wetter wurde sich zu unterschiedlichsten aktuellen Themen der Brau- und Getränkeindustrie ausgetauscht und neue und alte Bekannte getroffen. Die Firma Dausch Technologies war wieder mit einem Poster vetreten. Auf diesem wurden interessante Ergebnisse zu multivariaten Auswertungen von Ringanalysen, die zwischen 2008 und 2016 aufgenommen wurden, präsentiert.
EBC 2017, Ljubljana: EBC_official

Qualitätssicherungslösung mit Zertifizierungsmodul für das Abtanken an Luftzerlegungsanlagen

Im Mai 2011 von Siemens veröffentlichte Case Study
Qualitätssicherungslösung mit Zertifizierungsmodul für das Abtanken an Luftzerlegungsanlagen: SiemensCaseStudy_Abtank_05_2011en_Web-1.jpg

Sofort reagieren

Sicherung der Produktqualität von Getränken in Batch- und Inline-Prozessen
Veröffentlichung in der Juliausgabe 2010 der BRAUINDUSTRIE sowie in der Septemberausgabe 2010 der GETRÄNKEINDUSTRIE
Sofort reagieren: Sofort reagieren

Sichere Getränke – mehr als eine technische Herausforderung

Branche diskutiert auf 12. Fresenius Getränke-Kongress
Veröffentlichung in der GETRÄNKEINDUSTRIE, Ausgabe 4, 2010
Sichere Getränke – mehr als eine technische Herausforderung: SichereGetraenke_GETRAeNKEINDUSTRIE04_2010-1.jpg

Vom ersten bis zum letzten Tropfen

Gesicherte Produktqualität durch Prozessanalysensysteme
Veröffentlichung in der GETRÄNKEINDUSTRIE, Ausgabe 9, 2009
Vom ersten bis zum letzten Tropfen: VomerstenbiszumletztenTropfen_GETRAeNKEINDUSTRIE09_2009-1.jpg

Photonik Plus - Neue optische Basistechnologien

01.09.2016

Im Rahmen einer Förderinitiative des BMBF wurde ein neues Verbundprojekt ins Leben gerufen. Ziel ist die Realisierung eines neuen „Zeitaufgelösten Raman- Spektroskopie-Sensors mit automatisierter, selbstreinigender Prozessschnittstelle“ für die industrielle Prozessanalysentechnik.

mehr lesen

Neues vom Wissenschaftszentrum Weihenstephan

01.04.2016

In der Ausgabe 9-10, 2016 der Brauwelt unter der Rubrik „Neues vom Wissenschaftszentrum Weihenstephan“ wurde eine Zusammenfassung der Abschlussarbeit von Betina Kessler in Kooperation mit der Firma Dausch Technologies veröffentlicht. Thema der Arbeit war die spektroskopische Multikomponentenanalyse von Energy Drinks.
Neues vom Wissenschaftszentrum Weihenstephan: weihenstephan.jpg

Das ‚Optofluidik-Netzwerk‘ der EurA Consult AG

14.02.2016

Das Optofluidik Netzwerk ist ein neu gegründetes Netzwerk und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert. Ziele des Kooperationsnetzwerks sind die industrielle Entwicklung und Umsetzung optofluidischer Systeme vor dem Hintergrund relevanter wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Problemstellungen.

mehr lesen

Hop Science Newsletter

01.09.2015

Im Anschluss an den Kongress der European Brewery Convention (EBC) 2015 in Porto veröffentlichte die Barth Haas Group im „Hop Science Newsletter“ einige ausgewählte Beiträge des Kongresses über das Thema Hopfen, unter anderem auch den Beitrag der Dausch Technologies zum Thema inline Kontrolle von Bitterstoffen. Der Newsletter kann hier oder auf der Internetandresse der Barth Haas Group nachgelesen werden.
Hop Science Newsletter: hop.jpg

Inline-Bestimmung von Bitterstoffen beim Bier-Abfüllprozess mit BeerGuard

01.09.2015

Ziel des Projektes ist die Entwicklung und Validierung eines inline-Messgeräts zur Bestimmung von Bitterstoffen in Bier, sowie die Etablierung einer schnellen, selektiven und hochpräzisen Labor-Referenz-Messmethode zur Bestimmung von Bitterstoffen in Bier mittels LC-MS.

mehr lesen

EBC 2015, Porto

01.06.2015

Der Kongress der European Brewery Convention (EBC) fand vom 24. bis 28. Mai 2015 in Porto/Portugal statt. Bei bestem Wetter traf man sich zum regen Austausch über Neuigkeiten der Brau- und Getränkeindustrie. Die Firma Dausch Technologies präsentierte ihre neusten Entwicklungen in Form eines Posters zum Thema inline Kontrolle von Bitterstoffen.
EBC 2015, Porto: porto.jpg

Preis der IHK Reutlingen, Tübingen, Zollernalb für exzellenten Technologietransfer in der Region Neckar-Alb

30.07.2014

ihk.jpg

Das Prozessanalysesystem LiquidGuard der Firma Dausch Technologies überwacht Hochleistungs-Abfüllanlagen für Softdrinks wie Pepsi und Coca-Cola vollautomatisch und in Rekordgeschwindigkeit. Die Entwicklung gelang gemeinsam mit Prof. Dr. Rudolf Kessler von der Hochschule Reutlingen und seiner Frau Prof. Waltraud Kessler. Das Projekt wurde im Juli 2014 für exzellenten Technologietransfer von der IHK Reutlingen ausgezeichnet.

mehr lesen